iiih…?!

Heute möchte ich euch einfach ein paar Bilder zeigen, auf was für Tiere ich hier bis jetzt so gestoßen bin. Viel Spaß dabei!!

Werbeanzeigen

Was haben Freddie Mercury, Marin Hinkle und Filbert Bayi gemeinsam??

Hey meine Leser,

ich bin, wie manche von euch vielleicht wissen, ein großer Sport-Fan. Da in Tansania große Begeisterung für den Fußball – vor allem für die Premier League – herrscht, wird eigentlich so gut wie jedes Spiel von der Insel in den Bars hier gezeigt. 

Natürlich habe ich mich sehr oft dazugesetzt und mitgefiebert. Dabei ist mir aufgefallen: egal welches Alter, alle kannten sofort jeden Spieler und die meisten wussten auch, aus welchem Land sie kommen. Wenn ich mal jemanden nach deutschen Spielern gefragt hatte, konnte mir bis jetzt jeder eigentlich alle aufzählen – von Neuer über Lahm, Özil, Podolski, Schweinsteiger bis hin zu Jogi Löw.

Dabei habe ich mir die Frage gestellt: wie viele berühmte Sportler, Politiker, Schauspieler oder Sänger kennen wir eigentlich aus Tansania? 

Einige können wahrscheinlich gar keinen auf die Schnelle aufzählen, die einen eventuell einen oder zwei, andere meinen vielleicht sogar, es gibt gar keine berühmte Menschen aus Tansania. Auf alle Fälle wissen viele bestimmt nicht, dass einige bekannte Menschen in Tansania geboren sind und dort auch ihre Kindheit verbracht haben.

Einen großen Einfluss auf das heutige Tansania hatte Julius Kambarage Nyerere (13.04.1922 – 14.10.1999). Er ist vermutlich für viele der bedeutendste Tansanier der Geschichte. Er war nicht nur der erste Präsident Tansanias und hatte das Land somit maßgeblich geprägt, er hatte auch einen großen Anteil an der Unabhängigkeit Tansanias von Großbritannien.

1980 bei den Olympischen Spielen in Moskau trugen sich Filbert Bayi und Suleiman Nyambui in die Geschichtsbücher ein. Filbert Bayi war der erste Tansanier, der bei Olympischen Spielen eine Medaille holte (Silbermedaile über 3000 Meter-Hindernislauf) und Suleiman Nyambui folgte ihm mit der Silbermedaille im 5000 Meter-Lauf und ist somit bis jetzt der letzte Tansanier, der eine Olympische Medaille gewann. Der jüngste tansanische Teilnehmer der Olympischen Spielen ist übrigens Ammaar Ghadiyali. Er startete mit 15 Jahren bei den Olympischen Spielen in London in den Schwimmdisziplinen.

Für die Erhaltung der Afrikanischen Lyrik oder der Sprache Swahili setzte sich der Autor Shaaban Bin Robert ein. Er wurde als „Vater des Swahili“ bezeichnet und war einer der bedeutendsten Swahili-Schriftsteller.

Marin Hinkle ist eine Schauspielerin, die in Tansania geboren ist und einige von euch vermutlich aus „Two and a Half Men“ als Judith Harper (Ex-Frau von Alan) kennen.

Einer der bekanntesten Rocksänger der 70er und 80er Jahre und somit der berühmteste, der in Tansania zur Welt gekommen ist, war Freddie Mercury. Er war Mitbegründer der legendären Band Queen und komponierte unter anderem „We are the Champions“. Wie jeder von euch weiß, ist dieser Song heute eine der bekanntesten Fußballsiegerhymnen. Damit schließt sich auch der Kreis und wir sind wieder beim Fußball angelangt, womit ich am Anfang des Beitrages begonnen hatte.

Doch die Frage bleibt bestehen: warum kennen viele die Berühmtheiten aus Europa, aber fast keiner die beispielsweise aus Tansanias?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag,

Raphael

90 Tage

Hallo an alle,

ich habe mich schon lange nicht mehr bei euch gemeldet.

Neuigkeiten?
Vor einiger Zeit habe ich das Datum für meinen Rückflug bekommen. Meine Zeit und somit mein Abenteuer in Tansania endet am 10 August, also in 90 Tagen.

Gefühlstechnisch?
Die Zeit vergeht wie im Flug. Es sind auf einmal nur noch 3 Monate. Auf der einen Seite ist es schade, weil ich mich hier sehr wohlfühle und sehr gute Freundschaften geschlossen habe, aber auf der anderen Seite freue ich mich auch auf meine Familie, Freundin, Freunde und den „deutschen Luxus“.

Unternehmungen?
Vor kurzem habe ich von Charles, meinem Arbeitskollegen, eine kleine Lehrstunde in Sachen Motorradfahrern bekommen. Es war sehr belustigend für Charles. Zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass mir das Anfahren zuerst an einem Berg beigebracht wurde. In letzter Zeit verschlägt es mich an den Wochenenden des Öfteren, manchmal alleine oder mit Elias, auf Wanderungen in die wunderschöne Umgebung von Omurushaka.

Arbeit?
Ich bin in letzter Zeit sehr häufig mit meinen Kollegen im Feld unterwegs, was mir sehr interessante Einblicke gewährt.

Was mich die nächste Zeit noch erwartet?
An einem der nächsten Wochenende werde ich „das Vergnügen haben“, ein Huhn zu schlachten. Mal schauen ob ich danach immer noch Fleisch essen werde 😉

Ein Hauch Luxus?
Vor einiger Zeit wurden Wasserrohre verlegt und nun habe ich einen Hauch Luxus in meinem Zuhause. Leider funktioniert nun aufgrund von zu wenig Wasserdrucks zwar die Dusche nicht mehr, aber immerhin konnte ich drei mal „normal“ duschen und das ohne Wasserflaschen. Ich musste dabei zwar in die Knie gehen und durfte den Schlau auch nicht zu hochhalten, aber es war ein tolles Gefühl. Immerhin funktioniert die Spülung meines Klos (*Jubel*).

News?

Die Mähne ist gefallen…

zum Abschluss:

Euer Raphael