Urlaub Teil 1

Hallo meine Lieben,

ich habe euch nicht vergessen! Ich war die letzte Zeit auf Reisen und habe dabei leider keine Zeit für euch gefunden. Aber na klar, will ich auch nichts vorenthalten!

Mein Urlaub führte mich über Same, Arusha, Moshi und Karatu nach Lushoto. Von dort ging die Reise nach Sansibar, bevor es über Karagwe (meine Heimat) nach Kibyue, Ruanda an den wunderschönen Lake Kivu ging. Am Schluss ging es dann noch nach Kigali, der Hauptstadt Ruandas, bevor ich mich wieder auf den Weg nach Hause machte. Ihr merkt schon, der Bericht könnte etwas ausführlicher ausfallen. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, drei Beiträge zu schreiben. Dass auch ja keiner nicht bis zum Schluss ließt… 😉

Dann fange ich mal an:

Am 11. Februar machte ich mich abends nach dem Arbeiten mit dem Dalladalla auf den Weg nach Bukoba am Victoriasee. Von dort ging es am nächsten Morgen um 6 Uhr mit einem Reisebus (trotzdem keine Garantie für bequemes Reisen) in Richtung Arusha. Dank kleinerer Pannen dauerte diese Fahrt stolze 19 Stunden!!! Und der „Stendi“ (Busbahnhof) in Arusha macht weder abends, noch zu keiner anderen Tageszeit Spaß… In Arusha bin ich freundlicherweise für eine Nacht bei einer Mitfreiwilligen untergekommen. Im Vergleich zu der Strecke von Bukoba nach Arusha war die Strecke von Arusha nach Same am nächsten Tag mit nur 5 Stunden ja schon fast ein Witz.

Same liegt im Nordosten von Tansania in der Kilimandscharo Region. Der ein oder andere von euch wird sich sicher fragen, was mich nach Same treibt. Ganz einfach, ich habe dort für ein Wochenende Arne, einen Mitfreiwilligen aus meiner Ausreisegruppe, besucht. Ihr erinnert euch vielleicht noch an den mehr oder weniger lustigen Schwabenwitz aus meinem Adventskalender… Genau dieser Witz war sein Beitrag. An diesem Wochenende haben wir zum größten Teil Bundesliga geschaut, mir wurde aber auch der große Markt dort gezeigt (der wirklich sehr groß war) sowie durch eine größere Piki-Rundfahrt die Region von Same.

Nach diesem entspannten Wochenende machte ich mich auf den Weg zum Kilimandscharo-Airport, um dort meine Freundin und noch zwei weitere Freunde abzuholen („FREU“). Die nächsten drei Tage verbrachten wir dann in Moshi und Arusha. Wir betrachteten den Kilimandscharo, machten den Markt von Moshi unsicher, kauften jede Menge Früchte, besichtigten unfassbar riesige, relativ neu gebaute, leer stehende (!!) Einkaufscentren (es war hierbei kein Problem, bis auf das Dach hinauf zu gelangen…) und Wolfi half sogar beim Streichen eines Hotels, na klar auch auf dem Dach versteht sich – siehe Fotos.

Nach diesen drei Tagen machte ich mich dann auf den Weg nach Karatu zu meinem Zwischenseminar, während meine Freundin sowie Clara und Wolfi von Arusha aus zu einer Safari aufbrachen.

Karatu liegt ca. zwei Stunden nordwestlich von Arusha an der Zufahrt zum weltberühmten Ngorongoro-Krater. Dort waren wir für fünf Übernachtungen auf einem sehr schönen Gelände untergebracht. Das Seminar befasste sich mit verschiedenen Thematiken, beispielsweise wie sich jeder in seinem Projekt zu Recht findet oder wie sich jeder eingelebt hat. Es wurden aber auch andere Thematiken behandelt, die wir Freiwilligen selbst aussuchen durften (unter anderem aktuelle Themen über die Politik, Ruanda, Burundi, etc.). In den Pausen wurde dann die Zeit dafür genutzt, den Tischkicker zu belagern oder gemeinsam Filme zu schauen (die Filme hatten hierbei immer einen bestimmten Hintergrund wie beispielsweise den Genozid in Ruanda).

Nach meinem Seminar machte ich mich dann auf den Weg nach Moshi, um dort wieder freudig meinen Besuch zu empfangen :-). Zum Abschuss des ersten Teils  jetzt noch ein kleiner Leckerbissen fürs Auge von der Safari meiner Freunde!

Bald folgt dann auch schon der zweite Teil meines Berichts.

Bis bald,
Raphael

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s