Ugali…

 Am Wochenende war es soweit, ich habe mich zum ersten Mal an Ugali versucht.

Ugali ist ein in großen Teilen Afrikas und auch in Tansania verbreiteter Brei aus Maismehl und Wasser, der ungewürzt gegessen wird und seinen Geschmack erst durch die Beilage erhält. Die meisten Tansanier essen jeden Tag Ugali. Übrigens wird in Afrika anders als in Europa nicht mit Besteck, sondern mit den Fingern gegessen.

Für die von euch, die jetzt so richtig Lust auf Afrikanisch bekommen haben, findet ihr unten ein Ugali-Rezept. Viel Spaß beim Nachkochen!

Zutaten für 2 Portionen:
2 Tassen Wasser
2 Tassen feiner Maisgries
0,5 TL Salz

Zubereitung:
Wasser aufkochen und ein wenig salzen, danach das Maismehl (gelb oder weiß) einrühren bis es eine feste  Konsistenz hat. Noch ca. 5-10 Minuten bei schwacher Hitze unter ständigem Verkneten mit dem Löffel weiter kochen!

Vergesst aber die Beilagen nicht, sonst schmeckt es nicht unbedingt nach viel. Ich hatte als Beilage Maharagwe (Bohnen). Maharagwe (Swahili für „Bohnen“) ist ein Alltagsgericht aus Ostafrika.

Zutaten für 2 Portionen:
1 Dose Bohnen (Kidneybohnen)
1 Tomate
1/2  Zwiebel
etwas Öl

Zubereitung:
Die Bohnen abtropfen lassen und mit 1 bis 1,5 Dosen Wasser kochen. Nicht den Deckel auf den Topf legen, damit das Wasser verdunsten kann. Wenn ca. die Hälfte des Wassers verdunstet ist, die klein gehackte Tomate und halbe Zwiebel dazugeben. Wenn fast das ganze Wasser verdunstet ist, einen Schuss Öl. Gut umrühren. Kann mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt werden.

Viel Spaß beim Kochen 🙂

Bis Bald,
Raphael

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s